Datenschutzerklärung

§ 1 Allgemeines

 

Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet. Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen, Empfängern, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Websites. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

 

 

§ 2 Verfahrensverzeichnisse und Informationspflichten

 

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden, Bewerbern, Interessenten, Lieferanten und deren Mitarbeitern, Dienstleistern und deren Mitarbeitern sowie Geschäftspartner bei:

  1. Bewerbungen (Email/Post)
  2. Führerschein Prüfung Gültigkeit
  3. Personalmanagement Software
  4. Personalmeldungen
  5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan
  6. Personalvermittlung
  7. Telefonanalage
  8. Urlaubsplanung
  9. Wiedereingliederungsmanagement
  10. Zeiterfassung
  11. Elektronischer Zahlungsverkehr
  12. Finanzbuchhaltung
  13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft
  14. Vertragsmanagement
  15. Angebote
  16. Auftragsbestätigungen
  17. Disposition
  18. Dokumentenmanagement
  19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen
  20. Rechnungen
  21. Reklamationen
  22. Schadensmeldung
  23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag
  24. Backups
  25. Betriebliche Altersvorsorge
  26. Kassenbuch
  27. Kinderkrankschreibungen
  28. Kündigungen
  29. Mitarbeitergespräche
  30. Übernahmen
  31. E-Mail Schriftverkehr
  32. ISO 9001
  33. OPOS-Liste
  34. Unterweisung
  35. Profil
  36. Datenmanagement
  37. Werkausweise
  38. Debitorenmahnungen
  39. Aufgaben
  40. Kalender.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Telefonnummer.

 

Kontaktdaten und betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gemäß Artikel 4 Absatz 7 DS-GVO ist Klaus Dieter Petri Personaldienstleistungs GmbH, Am Wehrhahn 17, 40211 Düsseldorf, Telefon: 0211-353468, Faxnummer: 0211-353460, E-Mail-Adresse: jobs@petri-zeitarbeit.de. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von der Klaus Dieter Petri Personaldienstleistungs GmbH ist unter der o.g. Anschrift, zu Händen der Abteilung Datenschutz, bzw. unter datenschutz@petri-zeitarbeit.de erreichbar.

 

1.Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die Daten folgender Personengruppen werden von uns erhoben, gespeichert, verarbeitet und ggfs. weitergegeben, soweit es erforderlich ist: Kunden, Bewerber, Interessenten, Lieferanten und deren Mitarbeiter, Dienstleister und deren Mitarbeiter sowie Geschäftspartner

 

1. Bewerbungen (Email/Post)

um eine Bewerbung zu bearbeiten, die ein Angebot eines Arbeitsuchenden an einen Arbeitgeber in der Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst zur Begründung eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses darstellt. Diese wird vom Bewerber per Email oder per Post an das Unternehmen geschickt. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person.

 

2. Führerschein Prüfung Gültigkeit

um den Führerschein eines Mitarbeiters zu kontrollieren. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

3. Personalmanagement Software

um in einer Organisation die Erfassung, Verarbeitung, Bearbeitung und Analyse personenbezogener Daten zu erleichtern. Diese dient grundsätzlich dem Bereich des Human Resource Managements. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person bzw. zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

4. Personalmeldungen

um einen reibungslosen Einsatz des Mitarbeiters zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan

um einen reibungslosen Einsatz des Mitarbeiters zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

6. Personalvermittlung

um passendes Personal an einen Arbeitgeber zu vermitteln und dafür üblicherweise vom Arbeitgeber eine Provision erhält. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern) bzw. zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person bzw. zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person.

 

7. Telefonanlage

um eine Vermittlungseinrichtung, die mehrere Endgeräte wie zum Beispiel Telefon, Fax, Anrufbeantworter sowohl untereinander, als auch mit einer oder mehreren Leitungen des öffentlichen Telefonnetzes zu verbinden. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

8. Urlaubsplanung

um eine systematische Übersicht über die zeitliche Ordnung, in der den einzelnen Arbeitnehmern der Urlaub im Laufe des Kalenderjahres gewährt wird, zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

9. Wiedereingliederungsmanagement

um eine Aufgabe des Arbeitgebers mit dem Ziel, Arbeitsunfähigkeit der Beschäftigten eines Betriebes oder einer Dienststelle möglichst zu überwinden, erneute Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsschutz des betroffenen Beschäftigten im Einzelfall zu erhalten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

10. Zeiterfassung

um die Zeitmenge, die ein Beschäftigter arbeitet, zu erfassen, gegebenenfalls durch ein formelles Einstempeln oder beruhend auf einer informellen Vereinbarung. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person.

 

11. Elektronischer Zahlungsverkehr

um gegebenenfalls noch beleghaft eingereichte Zahlungsaufträge, auf EDV-Medien zu erfassen und im Verrechnungsverkehr zwischen den Kreditinstituten im beleglosen Datenträgeraustauschverfahren abzuwickeln (Bargeldloser Zahlungsverkehr). Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person.

 

12. Finanzbuchhaltung

um alle Zahlungsvorgänge und Bewertungen in einem Unternehmen zu erfassen. Als Bestandteil des betrieblichen Rechnungswesens bildet die Finanzbuchhaltung die Grundlage zur Erstellung von Gewinn- und Verlustrechnungen und von Bilanzen, aus denen der Wert des Unternehmens hervorgeht. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft

um Unfälle von Mitarbeitern, die während der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg geschehen, der Berufsgenossenschaft zu melden. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

14. Vertragsmanagement

um die Betreuung der vertraglichen Verhandlungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, Implementierung von Verträgen und Vornahmen von Vertragsänderungen aus technischen, terminlichen, personellen oder finanziellen Gründen zu ermöglichen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

15. Angebote

um Angebote für Dienstleistungen zu erstellen und zu erhalten sowie Angebote für Waren zu erhalten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person.

 

16. Auftragsbestätigungen

um eine Bestätigung für ein schriftliches Angebot zu erhalten oder zu verschicken.

Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person.

 

17. Disposition

um die Mitarbeiter an der richtigen Position einsetzen und um den Kundenwunsch erfüllen zu können. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

18. Dokumentenmanagement

um eine datenbankgestützte Verwaltung von elektronischen Dokumenten aller Art zu ermöglichen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen

dem Mitarbeiter anzuzeigen, wo und wann er sich bei wem melden muss. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

20. Rechnungen

um ein Dokument zu erstellen, in dem ein Unternehmen seinen Kunden über das aufgrund eines Vertrages fällige Entgelt informiert. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

21. Reklamationen

um eine mündliche oder schriftliche ausgedrückte Unzufriedenheit mit einem Produkt oder einer Dienstleistung von internen wie externen Kunden zu behandeln. Ursache können tatsächliche Mängel oder auch Missverständnisse oder unrealistische Erwartungen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages bzw. zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

22. Schadensmeldung

um Schadensmeldungen von Kunden zu verarbeiten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages bzw. zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag

um der Konkretisierungspflicht nach dem AÜG nachzukommen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

24. Backups

um bei Datenverlust auf dem Server, die Daten wieder herstellen zu können. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

25. Betriebliche Altersvorsorge

um den Mitarbeiterwunsch zur Entgeltumwandlung bzw. zur Sparmöglichkeit zu erfüllen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern) bzw. liegt die ausdrückliche Einwilligung des Mitarbeiters vor.

 

26. Kassenbuch

um eindeutig die Zahlungseingänge und –ausgänge nachvollziehen zu können. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

27. Kinderkrankschreibungen

 

um die Arbeitnehmerrechte bezogen auf die Betreuung des Kindes und die daraus resultierende richtige Entgeltfortzahlung durch die Krankenkasse zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

28. Kündigungen

um eine förmliche Kündigung auszusprechen bzw. zu bekommen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

29. Mitarbeitergespräche

um mit dem Mitarbeiter konstruktive Gespräche zu führen um ihn zu entwickeln, ggfs. Umzusetzen, ggfs. Ihn auf Fehlverhalten hinzuweisen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

30. Übernahmen

um dem Mitarbeiter den Wunsch der Übernahme durch den Kunden zu entsprechen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern) bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

31. E-Mail Schriftverkehr

um die Kommunikation u.a. mit Mitarbeitern, Kunden, Dienstleistern und Bewerbern zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern) bzw. zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person.

 

32. ISO 9001

um ein standisiertes Qualitätsmanagementhandbuch zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

33. OPOS-Liste

um jederzeit feststellen zu können, ob der Mitarbeiter noch Lohneingänge bzw. der Lieferanten Überweisungseingänge zu erwarten hat un der Kunde noch offene Rechnungen zu begleichen hat. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

34. Unterweisung

um eine Unterweisung des Mitarbeiters durch den Arbeitgeber und den einsetzenden Betrieb zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen.

 

35. Profil

um dem Mitarbeiter einen Folgeauftrag in einem anderen Unternehmen zu ermöglichen und so die Kündigung zu verhindern. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Beschäftigungsverhältnisses bzw. zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

36. Datenmanagement

um eine Menge aller methodischen, konzeptionelle, organisatorischen und technischen Maßnahmen und Verfahren zur Behandlung der Ressource Daten mit dem Ziel, diese mit ihrem maximalem Nutzungspotential in der Geschäftsprozesse einzubringen und im laufenden Betrieb eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

37. Werkausweise

um die Anforderungen des Werkschutzes Leistung zu tragen. Es ist nur autorisierten Personen erlaubt das Werksgelände zu betreten. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

38. Debitorenmahnungen

um die Möglichkeit zu haben, fällige Beträge/Rechnungen anzumahnen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des Verantwortlichen bzw. zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

39. Aufgaben

um Kunden- oder Dienstleisteranliegen abschließend zu bearbeiten bzw. rechtzeitig Kündigungen auszusprechen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern).

 

40. Kalender

um Sorge dafür zu tragen, dass Termine vereinbart werden und sich nicht überschneiden. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke von berechtigtem Interesse, das in Einzelfall durch eine Interessenabwägung abgewogen wird, wenn ein schutzwürdiges Interesse dem entgegensteht (insbesondere bei Kindern) und erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages.

 

Eine Nichtbereitstellung dieser Daten kann zur Folge haben, dass

 

  1. Bewerbungen (Email/Post): Der Bewerber kann nicht eingestellt werden.
  2. Führerschein Prüfung Gültigkeit: Das Unternehmen kann gesetzliche Auflagen nicht erfüllen. Daher könnten betroffene Mitarbeiter abgemahnt und gekündigt werden.
  3. Personalmanagement Software: Es kann keine Dokumentation und keine Verarbeitung von Anfragen erfolgen.
  4. Personalmeldungen: Kunde richtet Personalanfrage an uns, wird darüber informiert wer kommt und wann - Konkretisierungspflicht
  5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan: Der Mitarbeiter kann nicht eingeteilt werden
  6. Personalvermittlung: Der Mitarbeiter kann nicht vermittelt werden
  7. Telefonanalage: keine Kontaktaufnahme von außerhalb möglich
  8. Urlaubsplanung: Urlaub kann nicht gewährleistet werden
  9. Wiedereingliederungsmanagement: Dem betroffenen Mitarbeiter kann nicht geholfen werden
  10. Zeiterfassung: Die geleisteten Arbeitsstunden können nicht erfasst werden
  11. Elektronischer Zahlungsverkehr: Die Zahlungen von offenen Forderungen / das Einziehen von Verbindlichkeiten ist nicht möglich.
  12. Finanzbuchhaltung: Das Unternehmen kann gesetzliche Auflagen nicht erfüllen. Daher könnten betroffene Mitarbeiter abgemahnt und gekündigt werden.
  13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft: Unfälle können nicht gemeldet werden
  14. Vertragsmanagement: Die Verträge können nicht abgeschlossen und verwaltet werden
  15. Angebote: Es können keine Dienstleistungen oder Waren bezogen werden
  16. Auftragsbestätigungen: Es können keine Dienstleistungen oder Waren vertrieben werden.
  17. Disposition: Mitarbeiter können nicht eingesetzt werden
  18. Dokumentenmanagement: Wir können Dokumente nicht finden und die Anforderungen der betroffenen Personen nicht erfüllen
  19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen: Mitarbeiter kann Einsatz nicht beginnen
  20. Rechnungen: Wir können keine Rechnung schreiben oder erhalten.
  21. Reklamationen: Reklamationen können nicht abgewickelt werden
  22. Schadensmeldung Der Schaden kann nicht abgewickelt werden
  23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag: Es darf keine Arbeitnehmerüberlassung stattfinden
  24. Backups: Datenverlust
  25. Betriebliche Altersvorsorge: Vertrag des Mitarbeiters über eigenständige Altersvorsorge kann nicht bearbeitet werden
  26. Kassenbuch: kein Abgleich von Soll und Haben in den einzelnen Mitarbeiter-/Kundenkonten
  27. Kinderkrankschreibungen: Mitarbeiter wird versehentlich bezahlt.
  28. Kündigungen: Dem Mitarbeiter kann die Kündigung nicht ausgesprochen werden.
  29. Mitarbeitergespräche: Es können keine Mitarbeitergespräche durchgeführt werden
  30. Übernahmen: Mitarbeiter kann nicht übernommen werden
  31. E-Mail Schriftverkehr: eine zeitlich flexible Kommunikation und Beweisführung kann nicht stattfinden
  32. ISO 9001: Keine Zertifizierung nach ISO 9001
  33. OPOS-Liste: Abgleich mit Steuerbüro kann nicht stattfinden
  34. Unterweisung: wenn Mitarbeiter nicht unterwiesen wird, darf dieser nicht überlassen werden
  35. Profil: Kunde kann nicht überprüfen, ob Mitarbeiter passt
  36. Datenmanagement: Kunde weiß nicht, wer zum Einsatz kommt bzw. kann die Stunden uns nicht mitteilen
  37. Werkausweise: wenn es kein Werkausweis gibt, kann der Mitarbeiter nicht auf Werksgelände gelangen/ Arbeit ist dann nicht möglich
  38. Debitorenmahnungen: Mahnungen können nicht versendet werden und die Geschäftsbeziehungen wird unter Umständen beendet
  39. Aufgaben: Kunden- und Dienstleisteranliegen vergessen werden bzw. Kündigungen nicht rechtzeitig erfolgen
  40. Kalender: um zu vermeiden, dass Termine doppelt vergeben werden bzw. jeder der Beteiligten die volle Aufmerksamkeit für sein Anliegen bekommt.

 

Wir übermitteln folgende Daten bzw. Datenkategorien:

  1. Bewerbungen (Email/Post): Stammdaten, Kommunikationsdate, Identifikationsdaten, Sozialdaten, Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbilder, Zeugnisse, Qualifikationsdaten
  2. Führerschein Prüfung Gültigkeit: Stammdaten, Identifikationsdaten, Führerscheindaten (Kopie des Führerscheins)
  3. Personalmanagement Software: Personalstammdaten, Identifikationsdaten, LoginDaten, Kommunikationsdaten, Qualifikationsdaten, Mitarbeiterinformationen,Digitale Personalakte, Fehlzeitenverwaltung, Arbeitszeiterfassung, Recruiting & Applicant Tracking
  4. Personalmeldungen: Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, Lichtbilder, Identifikationsdaten, Name, Vorname
  5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan: Personalstammdaten, Identifikationsdaten, Arbeitszeiten (Beginn- Ende), Anzahl Stunden, Abteilung, Kostenstelle
  6. Personalvermittlung: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Qualifikationsdaten, Lichtbilder, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Weiterbildungsnachweise
  7. Telefonanalage: Stammdaten, Identifikationsdaten, Kommunikationsdaten, Einzelverbindungsnachweise, Auswertungen
  8. Urlaubsplanung: Urlaubsplanung, Identifikationsdaten, An-/Abwesenheiten, Anzahl Urlaubstage gesamt,- genommen, - offen, Anzahl Resturlaubstage, Verfall Urlaubstage
  9. Wiedereingliederungsmanagement: Stammdaten, Identifikationsdaten, Dauer und Anzahl der Fehltage wegen Krankheit, Maßnahmen zur Verhinderung der Arbeitsunfähigkeit, Leistungen und Hilfen zur Vorbeugung von Arbeitsunfähigkeit
  10. Zeiterfassung Personalstammdaten, Identifikationsdaten, Daten über Stunden geleistet nicht geleistet, Daten An- und Abwesenheiten, Auswertungen
  11. Elektronischer Zahlungsverkehr: Stammdaten, Identifikationsdaten, Bankdaten, Fakturierungsdaten
  12. Finanzbuchhaltung: Namen, Anschrift, Bankverbindungen, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer von Debitoren und Kreditoren, Umsätze inkl. Rechnungsnummern, Verwendungszwecke und sonstige Angaben, die im Zusammenhang mit Finanztransaktionen anfallen, Angaben zu Anlagevermögen
  13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft: Stammdaten, Identifikationsdaten, Daten über den Unfall, Gesundheitsdaten
  14. Vertragsmanagement: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Identifikationsdaten, Vertragsdaten
  15. Angebote: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Angebotsdaten, Informationen zu Waren und Dienstleistungen
  16. Auftragsbestätigungen: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Angebotsdaten, Informationen zu Waren und Dienstleistungen
  17. Disposition: Stammdaten, Identifikationsdate, Adressdaten, Kommunikationsdaten, Tourenpläne
  18. Dokumentenmanagement: Alle im Unternehmen gespeicherten Dokumente
  19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen: Name, Gehalt, Adresse, Geburtsort, -datum, Ausbildungsberuf, eingesetzter Beruf, Krankenkasse, Sozialversicherungsnummer
  20. Rechnungen: Stammdaten, Identifikationsdaten, Fakturierungsdaten, Information über die Lieferung und Erhalt von Waren und Dienstleistungen
  21. Reklamationen: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse, Beschwerdegrund, Informationen über Waren und Dienstleistungen, Fakturierungsdaten
  22. Schadensmeldung Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Infos über Vorfälle und Schäden, Gesundheitsdaten
  23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag: Kontaktdaten Ansprechpartner Kunden / Entleiher, Kontaktdaten zuständige Ansprechpartner für Mitarbeitereinsatz des Entleihers, Name, Vorname des einzusetzenden Mitarbeiters Vertragsdaten
  24. Backups: Alle, in anderen Verzeichnissen genannte
  25. Betriebliche Altersvorsorge: Adressdaten, Identifikationsdaten, Name, Vorname, Vertragsdaten
  26. Kassenbuch: Daten zu Bank- oder Kreditkartenkonten, Identifikationsdaten, Name, Vorname, Vertragsdaten
  27. Kinderkrankschreibungen: Name, Vorname, Adresse, Versicherungsnummer, Geburtsdatum des Kindes Name, Vorname, Adresse, Betriebsstättennummer, Arzt-Nummer des Arztes Name, Vorname, Adresse, Versicherungsnummer, Bankverbindung, Geburtsdatum des Mitarbeiters
  28. Kündigungen: Adressdaten, Name, Vorname, Kündigungsgrund, Termin des Ausscheidens
  29. Mitarbeitergespräche: Name, Vorname, Datum des Gesprächs, Inhalt des Gesprächs
  30. Übernahmen: Adressdaten, Daten zu Bank- oder Kreditkartenkonten, elektronische Identifikationsdaten, Identifikationsdaten, Kommunikationsdaten, Mitarbeiterdaten von Dienstleistern und Lieferanten, Mitarbeiterdaten von Unternehmenskunden, Name, Vorname, Vertragsdaten
  31. E-Mail Schriftverkehr: Adressdaten, Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Daten zu Bank- oder Kreditkartenkonten, Identifikationsdaten, Kommunikationsdaten, Lieferung / Erhalt von Gütern und Dienstleistungen, Mitarbeiterdaten von Dienstleistern und Lieferanten, Mitarbeiterdaten von Unternehmenskunden, Name, Vorname, Vertragsdaten
  32. ISO 9001: Adressdaten,   Identifikationsdaten,  Kommunikationsdaten,  Mitarbeiterdaten von Unternehmenskunden,  Name, Vorname, Vertragsdaten
  33. OPOS-Liste: Name, Vorname, Rechnungsnummer, Gesamtsumme der Forderungen und ggf. die einzelnen Teilzahlungen
  34. Unterweisung: Name, Vorname, Datum, wer hat was unterwiesen
  35. Profil: Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, Lichtbilder, Name, Vorname, Nutzerprofile
  36. Datenmanagement: Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Fortbildungsnachweise, Lichtbilder, Name, Vorname, Nutzerprofile, Vertragsdaten
  37. Werkausweise: Adressdaten, Bilder, Name, Vorname
  38. Debitorenmahnungen: Adressdaten, Daten zu Bank- oder Kreditkartenkonten, Name, Vorname, Daten über Rechnungen, Gutschriften, Zahlungen
  39. Vertragsdaten
  40. Stammdaten, Identifikationsdaten, Kommunikationsdaten, Termine.

 

 

Wir übermitteln personenbezogene an

 

  1. Bewerbung (Post/Email): Gericht, Interessent, Kunden, Rechtsanwalt
  2. Führerschein Prüfung Gültigkeit: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt
  3. Personalmanagement Software: Auditoren, Gericht, Inkasso, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  4. Personalmeldungen: Gericht, Kunden, Rechtsanwalt
  5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt
  6. Personalvermittlung: Auditoren, Gericht, Interessenten, Kunden, Rechtsanwalt, Steuerberater
  7. Telefonanlage: Gericht, Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  8. Urlaubsplanung: Auditoren, Finanzamt, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  9. Wiedereingliederungsmanagement: Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater
  10. Zeiterfassung: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater
  11. Elektronischer Zahlungsverkehr: Finanzamt, Geldinstitute, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater
  12. Finanzbuchhaltung: Finanzamt, Geldinstitute, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater, Debitoren und Kreditoren
  13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Berufsgenossenschaft
  14. Vertragsmanagement: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  15. Angebote: Gericht, Inkasso, Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  16. Auftragsbestätigungen: Auditoren, Gericht, Inkasso, Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  17. Disposition: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  18. Dokumentenmanagement: Alle mit dem Unternehmen verbundene Personen
  19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater, Behörden
  20. Rechnungen: Auditoren, Finanzamt, Geldinstitute, Gericht, Inkasso, Kunden, Rechtsanwalt, Steuerberater, Bank
  21. Reklamationen: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt
  22. Schadensmeldung: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Versicherungen, Sachverständige, Betriebsarzt
  23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater, Zeitarbeit, Kunden/Entleiher, Betriebsrat des Entleihers, Kontaktdaten Ansprechpartner Kunden / Entleiher, Prüfbehörden
  24. Backups: Alle, in anderen Verzeichnissen genannte
  25. Betriebliche Altersvorsorge: Finanzamt, Gericht, Inkasso, Mitarbeiter, Sozialversicherungsträger, Steuerberater, Versicherung
  26. Kassenbuch: Finanzamt, Gericht, Inkasso, Rechtsanwalt, Steuerberater
  27. Kinderkrankschreibungen: Gericht, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater, Krankenkasse
  28. Kündigungen: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Sozialversicherungsträger, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  29. Mitarbeitergespräche: Kunden, Gericht, Mitarbeiter, Rechtsanwalt
  30. Übernahmen: Betriebsrat, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  31. E-Mail Schriftverkehr: Bewerber, Finanzamt, Gericht, Inkasso, Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater
  32. ISO 9001: Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten
  33. OPOS-Liste: Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Sozialversicherungsträger, Rechtsanwalt, Steuerberater, Geschäftsführer
  34. Unterweisung: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger
  35. Profil: Auditoren, Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  36. Datenmanagement: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Sozialversicherungsträger, Steuerberater, Interessenten
  37. Werkausweise: Gericht, Kunden, Mitarbeiter, Rechtsanwalt, Steuerberater
  38. Debitorenmahnungen: Auditoren, Gericht, Inkasso, Kunden, Rechtsanwalt, Steuerberater
  39. keinem
  40. Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Dienstleister.

 

Eine weitergehende Verarbeitung erfolgt nur, wenn Sie eingewilligt haben oder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt.

Teilweise bedienen wir uns externer Dienstleister mit Sitz im europäischen Wirtschaftsraum, um Ihre Daten zu verarbeiten. Die personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland übermittelt und dies ist auch nicht geplant.

 

Diese Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt, schriftlich beauftragt und sind an unsere Weisungen gebunden. Sie werden von uns regelmäßig kontrolliert. Die Dienstleister werden diese Daten nicht an Dritte weitergeben, sondern sie nach Vertragserfüllung und dem Abschluss gesetzlicher Speicherfristen löschen, soweit Sie nicht in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

 

(2) Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Schutzes personenbezogener Daten. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik jeweils angepasst.

 

2. Dauer der Datenspeicherung

Soweit wir Ihre Kontaktdaten nicht für betriebliche Zwecke verarbeiten, speichern wir die für die

  1. Bewerbungen (Email/Post) erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 5 Jahren. Wenn der Mitarbeiter eingestellt wird, werden die Anhänge ausgedruckt und die Mail gelöscht, gesamte Personalakte wird 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages gelöscht.
  2. Führerschein Prüfung Gültigkeit erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  3. Personalmanagement Software erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  4. Personalmeldungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  5. Personalplan/Dienstplan/Schichtplan wenn der Mitarbeiter eingestellt wird, werden die Anhänge ausgedruckt und die Mail gelöscht, gesamte Personalakte wird 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages gelöscht
  6. Personalvermittlung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach erfolgter Vermittlung.
  7. Telefonanalage erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren, Notizen werden verarbeitet, entweder bei Erledigung vernichtet oder Bestandteil der Akte
  8. Urlaubsplanung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  9. Wiedereingliederungsmanagement erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  10. Zeiterfassung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.
  11. Elektronischer Zahlungsverkehr erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.        
  12. Finanzbuchhaltung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach erfolgtem Jahresabschluss.        
  13. Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  14. Vertragsmanagement erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Beendigung des Vertrages.      
  15. Angebote erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  16. Auftragsbestätigungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  17. Disposition erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren.
  18. Dokumentenmanagement erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  19. Entsendung von Mitarbeitern zu Baustellen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Auftrags.        
  20. Rechnungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.        
  21. Reklamationen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.        
  22. Schadensmeldung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Abschluss der Leistung.        
  23. Arbeitnehmerüberlassungsvertrag erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.                    
  24. Backups erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresende.                
  25. Betriebliche Altersvorsorge erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.                      
  26. Kassenbuch erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.        
  27. Kinderkrankschreibungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.                      
  28. Kündigungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  29. Mitarbeitergespräche erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.                      
  30. Übernahmen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  31. E-Mail schriftverkehr erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren.
  32. ISO 9001 erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Ende des Jahres des Audits.
  33. OPOS-Liste erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Jahresabschluss.        
  34. Unterweisung erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  35. Profil erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren.
  36. Datenmanagement erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.                      
  37. Werkausweise erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach Auflösung des Arbeitsvertrags.          
  38. Debitorenmahnungen erhobenen Daten bis zum Ablauf der Frist von 10 Jahren nach erfolgtem Jahresabschluss.
  39. Aufgaben erhobenen Daten werden sofort nach Erledigung gelöscht.
  40. Kalender erhobenen Daten werden nach einem Jahr gelöscht.

 

Für die Fälle bewahren wir nach Ablauf dieser Frist die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe c DS-GVO auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig 10 Jahre) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet. Nach Ablauf dieser Frist werden die erhobenen Daten gelöscht bzw. gesperrt, wenn ein Löschen nicht möglich ist.

 

3.Ihre Datenschutzrechte

Sie haben das Recht, von uns jederzeit über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Artikel 15 DS-GVO) Auskunft zu verlangen. Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Artikel 16 DS-GVO die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des Artikel 17 DS-GVO die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des Artikel 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner können Sie unter den Voraussetzungen des Artikel 20 DS-GVO jederzeit eine Datenübertragung verlangen –sofern die Daten noch bei uns gespeichert sind.

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe e DS-GVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DS-GVO), können Sie der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

– es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder

– die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Unter den Voraussetzungen des Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen werden.

Hinsichtlich der automatisierten Einzelentscheidung haben Sie zudem gemäß Artikel 22 Absatz 3 DS-GVO das Recht auf das Eingreifen einer Person auf Seiten des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung.

 

4.Kontakt

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen, Widerrufe oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@petri-zeitarbeit.de oder per Brief an die unter 1. genannte Adresse. Für nähere Informationen verweisen wir auf den vollständigen Text der DS-GVO, welcher im Internet unter https://dsgvo-gesetz.de verfügbar ist und unsere Datenschutzerklärung, welche im Internet unter www.petri-zeitarbeit.eu/datenschutz/ einsehbar ist.

 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 02 11/384 24-0, Telefax: 02 11/384 24-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de, Homepage: http://www.ldi.nrw.de

 

 

§ 3 Webanalyse

 

1&1 WebAnalytics
Zum Schutz von personenbezogenen Daten verwendet 1&1 WebAnalytics keine Cookies. Besucher können z.B. über die IP-Adresse und Browserkennungen eindeutig identifiziert werden. Dabei werden die IP-Adresse und Browserkennung anonymisiert gespeichert, damit keine Rückschlüsse auf die einzelnen Besucher mehr gezogen werden können.

 

 

§ 4 Informationen über Cookies

 

(1) Verarbeitungszweck

Auf dieser Webseite werden technisch notwendige Cookies eingesetzt. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die im bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. 

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs.1 f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist die Funktionsfähigkeit unserer Webseite. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Dadurch wird Ihr Interesse am Datenschutz gewahrt.

(4) Speicherdauer

Die technisch notwendigen Cookies werden im Regelfall mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Dauerhaft gespeicherte Cookies haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer von einigen Minuten bis zu mehreren Jahren.

(5) WIDERSPRUCHSRECHT

Falls Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, deaktivieren Sie bitte die Annahme dieser Cookies in Ihrem Internetbrowser. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Webseite zur Folge haben. Dauerhaft gespeicherte Cookies können Sie ebenfalls jederzeit über Ihren Browser löschen.

 

 

§ 5 Rechte der betroffenen Person

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

 

 

1. Auskunftsrecht

 

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

 

2. Recht auf Berichtigung

 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir müssen die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

 

 

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die uns zustehenden berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

 

4. Recht auf Löschung

 

a) Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

b) Information an Dritte

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 

5. Recht auf Unterrichtung

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

 

 

7. Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

 

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren.

 

 

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Klaus Dieter Petri Personaldienstleistungs GmbH
Am Wehrhahn 17
40211 Düsseldorf
Telefon: 0211 353468
jobs@petri-zeitarbeit.de

 

 

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:
datenschutz@petri-zeitarbeit.de